CHOR

Der Clara-Schumann-Kammerchor ist ein ambitionierter a-cappella-Chor mit knapp 30 Sängerinnen und Sängern. Geprobt wird regelmäßig einmal wöchentlich sowie an ausgewählten Wochenenden. Chorische Stimmbildung, mit dem Ziel, eine fundierte Gesangstechnik zu erlernen, ist fester Bestandteil der Proben. Die Chorsängerinnen und -sänger verfügen über gute Kenntnisse im Kammerchorsingen, haben eine musikalische Ausbildung oder spielen ein Instrument. Sie sind mit Engagement und Spaß an der Musik dabei und auch sonst eine sehr nette, sympathische Truppe.

Seit Juli 2022 steht der Chor unter der Leitung von Jean-Philippe Apel.

Von 2016 bis 2022 wurde er von Constanze Pitz dirigiert, die uns einen ganz besonderen Klang gegeben hat. Vor allem ihrem hohen Engagement ist es zu danken, dass der Chor die Coronazeit, in der Präsenzproben nicht möglich waren, auch mithilfe von Constanzes attraktiven Onlineangeboten sehr gut überstanden hat.

Gegründet wurde der Chor im Jahr 1979 als Jugendchor von Günther Cellarius ihn 37 Jahre mit Energie und Freude leitete. War der Chor in diesen Jahren noch in der Trägerschaft der Städtischen Clara-Schumann-Musikschule strukturierte er sich danach um als eingetragener Verein, der von Mitgliedern organisiert wird und sich finanziell selbst trägt.

Der Clara-Schumann-Kammerchor ist Mitglied im Verband Deutscher Konzertchöre.

Logo des Verbands Deutscher Konzertchöre